Premium-Filmkunst in der Kinowelt!

Ab April zeigen wir Euch ausgewählte Filme in unserem Filmkunst-Programm!

 

 

 

"Van Gogh-An der Schwelle zur Ewigkeit"

Am Sonntag, 21. Juli um 11:00 Uhr, am Montag,  22. Juli um 20:15 Uhr,

Am Sonntag, 28. Juli um 11:00 Uhr und am Montag, 29. Juli um 18:15 Uhr

Vincent van Gogh (Willem Dafoe) leidet unter starken psychischen Problemen und gravierenden emotionalen Schmerzen. Er ist erfolgreicher Maler und Zeichner, doch geplagt von Weltschmerz. In seiner Sinneskrise ist es nicht zuletzt ein Priester (Mads Mikkelsen), der van Gogh fragt: Bist du der geborene Künstler? Während sein Freund Paul Gauguin (Rupert Friend) eine bahnbrechende Kunstrevolution, von van Gogh angeführt, vorsieht, flüchtet der Künstler in die Natur, auf der Suche nach einem Fleck Erde, den die Kunst noch nicht entdeckt hat. Doch seine mentalen Dämonen lassen ihn nicht los und treiben van Gogh in eine psychiatrische Anstalt und schließlich auch dazu, sich das Ohr abzuschneiden und Selbstmord zu begehen. Biografisches Drama über die letzten Jahre des Vincent van Gogh, benannt nach einem Ölgemälde des niederländischen Künstlers.

"Stan & Ollie" am 29. April um 20:15 Uhr,

Am 5. Mai um 11:00 Uhr und 6. Mai um 18:15 Uhr

Für Stan Laurel und Oliver Hardy steht fest, dass sie - auch nachdem sie ihren Zenit als brillantestes Filmkomiker-Duo in Hollywood überschritten haben - einfach nur damit weitermachen wollen, was sie am liebsten tun und am besten können: die Leute zum Lachen bringen. Sie beschließen, es noch einmal zu wagen und gehen mit einer eigenen Show auf Tournee. Dabei machen sie nicht nur die schmerzliche Erfahrung, dass sie oft genug vor leeren Plätzen stehen, auch ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Doch Aufgeben ist für Stan & Ollie einfach keine Option... (vf)

"Das Familienfoto" am Sonntag, 18. August um 11:00 Uhr, am Montag 19. August um 20:15 Uhr,

Am Sonntag 25. August um 11:00 Uhr und am Montag, 26. August um 18:45 Uhr

Die französische Komödie von Regisseurin Cécilia Rouaud dreht sich um die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Gabrielle arbeitet als "lebende Statue" in Paris, Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch und Mao ist ein chronisch depressiver Spieleentwickler. Als aber die Beerdigung ihres Großvaters die Familie ungewollt zusammenbringt, kommen die drei nicht umhin, sich mit sich selbst und einander näher zu beschäftigen. (Quelle: Verleih)

"Edie- Für Träume ist es nie zu spät" am Sonntag, 1. September um 11:00 Uhr,

Am Montag, 2. September um 20:15 Uhr , am Sonntag, 8. September um 11:00 Uhr

Und am Montag, 9. September um 18:15 Uhr

Edie hat sich ihr Leben lang nach den Bedürfnissen anderer gerichtet. Als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will, beschließt die 83-Jährige, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich einen fast vergessenen Traum zu erfüllen: den Berg Suilven in den schottischen Highlands zu erklimmen. Mit ihrer angestaubten Wanderausrüstung wagt sie das Abenteuer und engagiert den jungen Jonny, um sie für den herausfordernden Aufstieg vorzubereiten. Dieser lernt schnell ihren Dickkopf kennen, erfährt aber auch immer mehr über ihre Geschichte - und Edie beginnt allmählich, anderen und sich selbst zu vertrauen. So stolpern beide unverhofft in eine Freundschaft, die ihr Leben wunderbar auf den Kopf stellt. (Quelle: Verleih)

 

"Britt-Marie war hier"

Am Sonntag, 15. September um 11:00 Uhr, am Montag 16. September um 20:15 Uhr

Am Sonntag 22. September um 11:00 Uhr und am Montag 23. September um 18:15 Uhr

Britt-Marie muss nach 40 Jahren Ehe feststellen, dass ihr Mann eine Geliebte hat. Sie verlässt ihn und ihre Wohnung. Mit 63 Jahren fängt sie noch einmal von vorn an - als Jugendbetreuerin für einen zusammengewürfelten Haufen, den sie für ein Fußballturnier fit machen soll. Dabei hat sie selbst keine Ahnung vom Sport. Wenigstens kümmert sich ein Nachbar um die Neu-Zugezogene.

Warmherzige Komödie um eine Frau, die einen Neuanfang wagt nach einer Vorlage von Fredrik Backman, dessen "Ein Mann namens Ove" bereits erfolgreich verfilmt wurde. Eine Paraderolle für die preisgekrönte Schauspielerin Pernilla August, die hier von Tuva Novotny in ihrem Regiedebüt inszeniert wird. Sympathisches Feelgood-Movie aus Schweden.

Es ist niemals zu spät, ein neues Leben zu beginnen: Als ihre Ehe nach 40 Jahren zerbricht, räumt Britt-Marie nicht nur mit ihrem bisherigen Leben auf, sondern sorgt darüber hinaus auch in ihrem neuen Heimatort Borg für frischen Wind…

"Dancing Queens" am Sonntag 29. September um 11:00 Uhr, am 30. September um 20:15 Uhr, Am Sonntag 6. Oktober um 11:00 Uhr und am Montag 7. Oktober um 18:15 Uhr 

Gibt das Leben Dir Zitronen, mach Limonade draus! Genauso quietschgelb, wie vergnügt wird Martha (Diane Keaton) nach ihrem Einzug von den lebenslustigen Damen Olive (Pam Grier), Alice (Rhea Perlman) und Sheryl (Jackie Weaver) in der Altersresidenz Sun Springs begrüßt. Martha erwartet nichts mehr vom Leben, wird aber schnell eines Besseren belehrt, als ihr die neugewonnen Freundinnen und jede Menge Lebenslust in die Quere kommen. Was dann passiert, muss man gesehen haben, um es zu glauben: Die vielleicht ungewöhnlichste, und auch unwiderstehlichste, Cheerleader-Gruppe wird geboren und sie haben es immer noch drauf... (Quelle: Verleih)